Innovation und Tradition
 

Wir über uns

Schütte-Werk in Köln am Rhein (Luftbild)

Die Firma Alfred H. Schütte mit Sitz in Köln ist ein führender, weltweit agierender Hersteller von Werkzeugmaschinen. Das Unternehmen produziert Mehrspindel-Drehautomaten und 5-Achsen CNC-Schleifmaschinen und ist mit diesen Produkten über Tochtergesellschaften sowie Vertriebs- und Handelspartner auf mehreren Kontinenten vertreten. Der Vertrieb des Hauses Schütte bietet dem deutschen Markt darüber hinaus ein umfangreiches Handelsprogramm ausländischer Werkzeugmaschinenproduzenten.

Das Unternehmen ist geprägt durch lange Tradition und starke Innovation. 1880 als Handelsunternehmen gegründet, feierte Schütte im Jahr 2005 sein 125-jähriges Bestehen. Das Familienunternehmen ist in vierter Generation inhabergeführt, der geschäftsführende Gesellschafter Carl Martin Welcker ist Urenkel des Firmengründers.

Schütte betrachtet es als seine Aufgabe, dafür Sorge zu tragen, dass jeder Kunde den größtmöglichen Nutzen aus seiner Werkzeugmaschine ziehen kann. Die Voraussetzungen hierzu werden mit einer kundenorientierten Unternehmensstrategie geschaffen, die in einer Vielzahl von Einzelmaßnahmen umgesetzt wird.

Dies reicht von der individuellen Produktentwicklung in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden bis zur Bereitstellung eines umfassenden Ersatzteilangebots, das momentan mehr als 400.000 Artikel umfasst und bei Schütte auch noch für Maschinen bereitsteht, die vor Jahrzehnten gebaut wurden. In Produkten wie Herstellungsprozessen werden neueste Technologien und modernste Verfahren eingesetzt.

Orientierung an den Bedürfnissen des Marktes und tragfähige strategische Allianzen mit Kunden und Lieferanten sind Leitlinien der Unternehmenspolitik. Produktion und Dienstleistungen werden flankiert von einem ausgeprägten Qualitätsbewusstsein auf allen Ebenen.

Der Erfolg von Schütte beruht ganz wesentlich auf dem großen Engagement und der hohen Sachkenntnis seiner Mitarbeiter. Schütte legt daher großen Wert auf eine erstklassige Ausbildung und hat seit Jahren einen Anteil an Auszubildenden von mehr als 11% der Belegschaft.

Das Streben nach diesen gleichwertig ökologischen, ökonomischen und sozialen Zielen bildet das solide Fundament für die nachhaltige Entwicklung des Unternehmens.

Die Unternehmensvision spiegelt sich in einem breiten, maßgeschneiderten und innovativen Produkt- und Leistungsspektrum wieder.